Sonntag, 5. März 2017

wogendes Seegras

Wie bereits angekündigt, wollte ich euch noch davon berichten, wie ich die Fish Lips Kiss Heel (FLKH) bei handgefärbter Wolle einsetzen wollte. Dazu habe ich mir den Weihnachtsstrang aus dem Opal-Abo Dezember 2015 geschnappt und in zwei Knäuel gewickelt (á 50g). Das mach ich immer so, weil mir die 100g für meine kleinen Hände zu schwer zum wickeln wird (Daumen und Zeigefinger in der Länge sind zu kurz, um das riesige Knäuel noch vernünftig festhalten zu können). Aber ich finde das sogar ganz praktisch mit den zwei Knäueln. So kann ich auch immer beide Knäule mit verschiedenen Mustern anstricken und hinterher schauen, welches Muster besser zur handgefärbten Wolle passt. Für den Weihnachtsstrang habe ich mich allerdings sofort für ein Muster entschieden und dann eines der Knäule angestrickt. Bei der Ferse habe ich dann zusätzlich zum anderen Knäuel gewechselt (Ich wollte den Farbverlauf ja unbedingt beibehalten). Nach Beendigung der Ferse gings dann mit dem ursprünglichen Knäuel weiter. Et voilà: Der Farbverlauf konnte wundervoll weiterwandern! 😁 Hab ich mich gefreut! Diese Fersenart werde ich jetzt immer bei handgefärbter Wolle nehmen (und dazu das Knäuel wechseln), dann funktioniert das mit dem Farbverlauf super! :) Aber sonst bleibe ich wohl meiner ursprünglichen Ferse treu.

Hier noch die Bilder:


Muster: wogendes Seegras von Christine Merkert
Größe: 40
Wolle: Opal Abo Dez 2015 "Zusatzstrang"

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Kommentare:

  1. Tolle Farben, sehen mit dem Muster wunderschön aus♥♥♥.
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Schönes Muster und spannende Technik. Mir gefällt dabei nur nicht so recht, dass es mehr Fäden zu vernähen gibt - ich mach das so ungern. :D Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen!

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von euch! :)