Sonntag, 5. März 2017

wogendes Seegras

Wie bereits angekündigt, wollte ich euch noch davon berichten, wie ich die Fish Lips Kiss Heel (FLKH) bei handgefärbter Wolle einsetzen wollte. Dazu habe ich mir den Weihnachtsstrang aus dem Opal-Abo Dezember 2015 geschnappt und in zwei Knäuel gewickelt (á 50g). Das mach ich immer so, weil mir die 100g für meine kleinen Hände zu schwer zum wickeln wird (Daumen und Zeigefinger in der Länge sind zu kurz, um das riesige Knäuel noch vernünftig festhalten zu können). Aber ich finde das sogar ganz praktisch mit den zwei Knäueln. So kann ich auch immer beide Knäule mit verschiedenen Mustern anstricken und hinterher schauen, welches Muster besser zur handgefärbten Wolle passt. Für den Weihnachtsstrang habe ich mich allerdings sofort für ein Muster entschieden und dann eines der Knäule angestrickt. Bei der Ferse habe ich dann zusätzlich zum anderen Knäuel gewechselt (Ich wollte den Farbverlauf ja unbedingt beibehalten). Nach Beendigung der Ferse gings dann mit dem ursprünglichen Knäuel weiter. Et voilà: Der Farbverlauf konnte wundervoll weiterwandern! 😁 Hab ich mich gefreut! Diese Fersenart werde ich jetzt immer bei handgefärbter Wolle nehmen (und dazu das Knäuel wechseln), dann funktioniert das mit dem Farbverlauf super! :) Aber sonst bleibe ich wohl meiner ursprünglichen Ferse treu.

Hier noch die Bilder:


Muster: wogendes Seegras von Christine Merkert
Größe: 40
Wolle: Opal Abo Dez 2015 "Zusatzstrang"

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Montag, 27. Februar 2017

Fortsetzung

Ach ich bin ein Schaaaaaf! Natürlich habe ich seit Januar weitergestrickt, nur zum Bloggen fehlte mir die Zeit. Alle sagen immer, studieren sei voll entspannt. Also entweder habe ich den falschen Studiengang oder ich mach was falsch 😅 na egal, lang ist es eh nicht mehr.
Jetzt will ich meine Zeit aber mal nutzen und euch stricktechnisch auf dem Laufenden halten :)

Die angefangenen Dickies aus dem letzten Post sind fertig:

Muster: 2r, 2li
Größe: 37/38
Wolle: Opal Der kleine Prinz "... auf seinem Planeten" und
Lana Gross Meilenweit Spicy

Leider gabs im Opal-Knäuel nach ca. 3/4 stricken einen Knoten und der Rapport ging an anderer Stelle weiter. So sind linker und rechter Fuß auch in der Zusammensetzung der Farben unterschiedlich geworden. Iwi finde ich sie dennoch schön. :) Und weil mir das Dickies-Stricken immer noch soviel Spaß gemacht hat, habe ich mal in meinem Stash nach ungeliebten Knäueln (weil Farbe und/oder Garnqualität nicht meins sind) gesucht und diese gefunden:


Diese werde ich im Laufe des Jahres zu dicken Socken verarbeiten, so gibts einerseits schöne dicke Socken und andererseits werden diese Knäuel endlich verarbeitet. 

So sind danach noch gleich zwei weitere Dickies entstanden, von einem sind die Knäule nicht auf dem Foto, die haben sich zu dem Zeitpunkt schon auf den Nadeln befunden ^^

Muster: 2r, 2li zusammen mit der berühmten Fish Lips Kiss Heel (FLKH)
Größe: 38/39
Wolle: Der kleine Prinz "... auf seinem Planeten und
"Schöller + Stahl Fortissima Socke "türkis"
Muster: 2r, 2li zusammen mit FLKH
Größe: 38/39
Wolle: Scala Freizeit Sport- und Strumpfgarn und
Vendetta Sockenwolle

Das letzte Paar bleibt definitiv bei mir :) Und ich habe zu den letzten beiden Paaren die Fish Lips Kiss Heel ausprobiert, da mich bei der Fortsetzung von "2r, 2li" in der Ferse immer nervt, dass sie etwas runterrutscht (Die Hebemaschenferse wollte ich hier einfach nicht stricken, dass ist mir bei 8fach zu anstrengend und trägt zu dick auf). Also mein Fazit: Die neue Fersenart ist auch nicht schlecht, aber so ganz löcherfrei an den Übergängen ist es bei mir auch nicht. Sitzen tut sie aber fantastisch, Daumen hoch. Ich wollte diese Fersenart sowieso gerne mal ausprobieren, da ich bei Socken aus handgefärbter Wolle den Farbverlauf vom Schaft gerne auf dem Oberfuß weiterführen wollte (bei der FLKH ändert sich die Maschenanzahl nach der Ferse nicht). Im nächsten Post dann dazu mehr! 

Jetzt wünsche ich euch erstmal einen schönen Start in die neue Woche!


Sonntag, 22. Januar 2017

Dickies!

Ich habe endlich was für mich gefunden, womit ich ungeliebte Knäuel verstricken kann und ich mit dem Ergebnis dann echt total zufrieden bin! :) Die Lösung: Socken mit doppelter SoWo stricken und das ganze ergibt dann im Stricker-Fachjargon Dickies ;) Geht unfassbar schnell und das Ergebnis überrascht dann mit einem völlig neuen Farbmix. ... Guuuuut, bei der ersten Version war ich noch sehr zögerlich, grau mit grau-weiß-schwarzer Wolle. Was soll da wohl bei rauskommen? richtig: viel grau mit weißen und schwarzen Abschnitten. ;) :P Trotzdem gefällt mir das Ergebnis ungemein gut. Beides waren Knäuele aus einem Discounter: sehr dünner Faden und sehr kratzig. Einzeln würde ich die niemals verstricken. Zusammen gefällts mir aber gut. Damit ihr auch endlich ein Bild vor Augen habt, kommts hier schon:


Muster: Waffelmuster (2Rd r, 2Rd 2r, 2li)
Größe: 43
Wolle: aus dem Discounter
Auf dem ersten Bild seht ihr die zwei Knäuel einzeln. Angeschlagen habe 4x12M=48M mit 3,5 Nadelstärke. Verstrickt wiegt das Paar 104g, also pro Knäuel etwas mehr als 50g. Meine Hoffnung: Bei einer Sockengröße von 38-39 und natürlich kleiner werden weniger als bzw. maximal 50g benötigt. So dass ich ungeliebte 100g Knäuele sogar zweimal verwenden kann und sie dann komplett aufgebraucht sind. In meiner Kiste gibt es da nämlich noch so das ein oder andere Knäuel, dass mir einzeln verstrickt einfach nicht gefällt, egal ob es die Qualität ist oder der Farbverlauf. 
Im zweiten Versuch war ich dann etwas mutiger. Zunächst wollte ich nur je eins davon mit einem lilafarbenen Knäuel verstricken, konnte mich aber nicht entscheiden, welches davon ich mit dem lilafarbenen kombinieren wollte. Nach einer Weile hin und her überlegen dann der spontane Einfall: Verstrick doch beide unliebsamen einfach zusammen, unliebsamer können sie bestimmt nicht werden. Gedacht und angestrickt. Und was soll ich sagen: Es ist einfach interessant zu beobachten wie sich die Socken mit den verschiedenen Farbverläufen entwickeln. Vllt nicht ganz mein Geschmack, aber zusammen gefällts mir immer noch tausendmal besser als einzeln. Und noch einen Vorteil haben diese dicken Socken allemal: Sie halten die Füße einfach warm. Und darum gehts letztendlich ja sowieso und den Zweck erfüllen die dicken Socken definitiv. Hier also mein dicker Farbmix


Gestern angestrickt und heute schon soweit:


Entschuldigt die Lichtverhältnisse. Hier ist Nebel und die Sonne kommt einfach nicht durch. 

Habt einen schönen Sonntag!


Donnerstag, 5. Januar 2017

Auch im neuen Jahr gehts weiter

Zunächst einmal: Euch allen wünsche ich ein gesundes, neues und glückliches Jahr 2017! :)

Vor Weihnachten war noch einmal viel Stress in der Uni und zu den Feiertagen war ich wieder auf Rundreise (die Verwandtschaft abklappern), daher melde ich mich jetzt erst wieder. Untätig war ich allerdings nicht, diese Stücke sind im Dezember noch fertig geworden:

Socken für mich:
Muster: Jeeves von Sarah H. Wolf
Größe: 38
Wolle: Wollträume Traumstern "weinrot"

Mützen aus Resten:
Muster: Garter Ear Flap Hat von Purl Soho
Größe: Baby
Wolle: Wollträume Traumstern Monatsunikat 10/15 "Tanz der Herbstblätter"
und ein rotes unifarbenes Industriegarn

Muster: Garter Ear Flap Hat von Purl Soho
Größe: Baby
Wolle: Wollträume Traumstern Wilde "Bienenvolk" doppelt genommen
Ebenfalls fertig geworden sind 3 Weihnachtsgeschenke, die zeige ich dann aber im nächsten Post :)

Viele Grüße!